Stacks Image 464
Stacks Image 471
PAULINA UNCIAL ist der älteste von mehreren Fonts, die ich im Laufe der Jahre für den privaten Gebrauch entworfen habe. Es handelt sich um eine Halbunzialschrift, wie sie in der Buchhandschrift des 6.–8. Jahrhunderts verbreitet war.

Der Font ist inspiriert von den Landkarten der englischen Illustratorin Pauline Baynes (1922–2008), die sie zu J.R.R. Tolkiens Romanen schuf: »A Map of Middle-earth« (1969, veröff. 1970) und »There and Back Again: A Map of Bilbo’s Journey Through Eriador and Rhovanion« (1977), welche beide in den Siebzigerjahren als Poster veröffentlicht wurden. Die Karte von Mittelerde, zu der Tolkien selbst noch Informationen beisteuerte, hängt goldgerahmt in meiner kleinen Bibliothek.

Die Schrift wurde zu meiner Zeit als aktives Mitglied im Fantasy-Club FOLLOW auch zeitweise – damals noch handgezeichnet – als Titelschriftzug für die Zeitschriften Magira und Follow verwendet. Sie erscheint auch (in einer früheren Version) auf den Landkarten zu meinen eigenen Romanen Die Ringe der Macht (1998) und Die Herren der Zeit (2000). Sie ist eher für Überschriften und zu Dekorationszwecken und weniger für fortlaufende Texte geeignet.

Zum Download bitte auf den Button klicken.
http://www.helmutwpesch.de/